Bewusstseinskontrolle durch NLP 4 / 5

Der englische Illusionist Derren Brown zeigt am Beispiel eines manipulierten Raubüberfalls die Methoden der Neurolinguistischen Programmierung die bei den Medien, von Politikern und von Werbeagenturen zum Zweck der Manipulation des Konsumverhaltens, Meinungsbildung, Bildung der politischen Ansichten usw. benutzt wird.
Video Rating: 4 / 5

14. July 2011 by Admin
Categories: NLP | Tags: , | 25 comments

Comments (25)

  1. @sarahliiin der illusionist verteilt keine stromschläge! 😉

  2. dieses experiment ist absolut unethisch. was nimmt dieser ‘illusionist’ sich da eigentlich raus?

  3. @cheakiter ampere ist der strom der bei einer angelegten spannung fliesst.
    bei wechselstrom können 50V tödlich sein bei gleichstrom sind es 120V. Zudem kommt natürlich der zeitfaktor hinzu. Man kann mit viel glück auch einen blitzschlag überleben oder das anfassen einer hochspannungsleitung.
    Die chance is jedoch gering 😉

  4. @cheakiter ampere ist der strom der bei einer angelegten spannung fliesst.
    bei wechselstrom können 50V tödlich sein bei gleichstrom sind es 120V.

  5. @cheakiter ampere is der stromfluss der bei einer angelegten spannung fliesst. bei wechselstrom können schon 50V tödlich sein bei gleichstrom sind es 120V.

  6. wie heißt die melodie bei 8:20 ?

  7. @Nhordmyr xD hat er sich den defeniert? hat warscheinlich nur gemeint also mir kann nichts passieren ne aber sonst alles klar? ok, wir können anfangen. tommy dreh den saft auf! xD

  8. @RussiaSanyaRSN darum gehts nicht. es geht darum, dass die propanden willenlos das machen, was ihnen vorgelegt wurde. sprich sie hören auf den Prof, der behauptet es sei nicht gefährlich, egal was wirklich mit der andren Testperson passiert.

  9. Im film ” I wie Ikarus” ein Spielfilm des französischen Regisseurs Henri Verneuil aus dem Jahr 1979. Da wurde das Experiment ja auch dargestellt, im Zusammenhang an den Mord von J F. Kennedy und den Verstrickungen, von ganz oben. (ein guter Film)

  10. Das Experiment gab es schon damals!

  11. @cheakiter sorry, aber du liegst leider völlig daneben. Die Gleichung ist I=U/R. Da der Widerstand R relativ konstant ist, ist der Strom I ist direkt proportional zur Spannung U. Wichtig ist die Kombination aus dem Betrag der Spannung, der Dauer und Form des Signals (Wechselspannung ist problematischer als Gleichspannung), sowie wo genau die Spannung anliegt (dh. wo der Strom fließt; am Herzen problematischer als durch den Arm).

  12. Falsch. Selbst 100.000 Volt sind nicht tödlich. Es kommt immer auf die Stromstärke an. Ab 0,45mA “können” Stromschläge tödlich sein. aber 400 Volt mit geringer Stromstärke nicht.

  13. Falsch. Selbst 100.000 Volt sind nicht tödlich. Es kommt immer uf die Stromstärke an. 0,45mA “können” tödlich sein. aber 400 Volt mit geringer Stromstärke nicht.

  14. @MillyVanillification
    was genau bedeutet den ampere?

  15. @cheakiter
    du hasst anscheinend denn sinn in dem experiment nicht versanden, die “lehrer” denken das 450V tödlich sind und sie drücken den knopf trozdem..

  16. xD ALTA??! sind die doff oda können die keine piktrogramme geschweige den lesen. links an der kiste steht ganz groß DANGER! lol oda?

  17. @MillyVanillification ich weis ich glaub in dem video sagen sie 450 V seien tödlich ich wollt nur klar stellen das es auf das Ampere Volt verhältnis ankommt… und das 450 V nicht zwingend tödlich sind trotzem und 400kv müssen nicht tödlich sein es kommt auch auf die frequenz an bzw vorallem auf die kommt es an bei 1hz wird auch bei 500kv nicht viel passieren sofern die Ampere relativ niedrig bleiben und dann noch ob gleich oder wechselstrom…

  18. @cheakiter
    1. Den einzige Stromschlag hat der Fragende bekommen, damit er an die Ernsthaftigkeit des Experiments glaubt.
    2. Auf der anderen Seite waren keine Testpersonen die Stromschläge bekommen haben. Die Schreie kamen von der CD.
    3. Dieses Experiment ist 60 Jahre alt. Damals hat allerdings ein Schauspieler Schmerzen simuliert.
    4. Unter 60V spürst Du nicht viel, 400 kiloVolt bringen Dich um. Die Ampere sind dabei egal.

  19. @NosebleedBaby das ist richtig, aber Autorität ist an sich nichts schlechtes, denn es bedeutet, dass man, auf Grund der Tatsache, dass man mehr Erfahrung hat, als andere, zu führen in der Lage ist. Das ist an sich eine gute Sache. Es gibt aber eine lieblose Art, zu führen und es gibt auch autoritäre Personen, die nicht wegen ihrer Erfahrungen und Empathie ihre Stellung haben, sondern weil sie Macht an sich gerissen haben…

  20. Übrigens waren mir die Wörter (und nicht nur die Wörter) “Autoritätsperson” oder “Autorität” schon immer recht unsympatisch. Jeder Mensch ist gleich, Keiner ist mehr oder weniger wert, besser oder schlechter als Du & Ich. Um es mal bildlich zu sagen: Ob nun die Queen, die Merkel, die Menschen in weißen Kittel oder schwarzen Anzüge, ob Obama, Heidi Klum oder dein Chef – jeder sitzt tagtäglich auf dem Scheisshaus und putzt sich den Arsch ab – alles “nur” Menschen wie Du & Ich 😉

  21. hamma echt hamma wie man menschen beeinflussen kann crazy .

  22. @cheakiter
    die haben denen ja niedrige stromschläge als beispiel verpasst und da sind einige schon zusammengezuckt, also gehen die davon aus dass die hohe amperzahl verwenden. Der dünne typ hat früh aufgehört weil er es richtig eingeschätzt hat.

  23. 450 V an sich sind tödlich… wenn man im kaufhaus ist und metall anfässt bekommt man manchmal auch einen stromschlag und es entsteht ein kleiner funke tatsächlich haben diese stromschläge über 1000 V es kommt auf die Ampere an 😉

  24. Ja ich bin auch geschockt, das das so einfach geht, Menschen so zu steuern das sie sogar tödliche Stromschläge anderen Menschen verpassen würden.Krass

  25. Wahnsinn wie Menschen sich beeinflussen lassen :S

Leave a Reply

Required fields are marked *